Wie Sie die Treebox konfigurieren und erweitern können

Die Treebox ist ein strukturierter Navigationsbereich für Projekte, Favoriten und Artikel. In den jeweiligen Treebox-Ansichten können die Datensätze zu einem bestimmten Dokumententyp (z.B. Projekte) eingesehen werden. Außerdem lassen sich dazugehörige Dokumente (z.B. Inventor-Dateien, Office-Dokumente etc.) in der Ergebnisliste anzeigen.

Allgemeines

Um die Treebox fachmännisch konfigurieren zu können, müssen Sie sich in GAIN Collaboration entweder als Administrator anmelden oder einer Administratoren-Gruppe angehören. Ist diese Bedingung erfüllt, gelangen Sie wie folgt zur Konfiguration der Treebox:

Ansichten

Standardgemäß werden bei einer Erstinstallation von GAIN Collaboration unter der Rubrik „Ansicht“ die Oberpunkte „Projekte“, „Klassen“ und „Favoriten“ angezeigt. Das abgebildete Schloss neben den Oberpunkten signalisiert, dass diese nur eingeschränkt angepasst werden können. Allerdings lässt sich die Anordnung der jeweiligen Punkte über die Pfeile beliebig ändern. Der Button „Hinzufügen“, welcher sich im unteren Teil befindet, dient dazu auf einfache Weise weitere Treebox-Oberpunkte zu erstellen. Das Beispiel zeigt ein manuell hinzugefügten Oberpunkt. In diesem Fall der Punkt „Artikel“.

Tipp: Es ist ratsam den meistgenutzten Oberpunkt in der Rubrik „Ansicht“ auch ganz oben zu platzieren, damit nach jedem Start des GAIN Client immer die oberste Ansicht automatisch selektiert ist.

Details

In der Rubrik „Details“ werden alle elementaren Informationen für die Erstellung eines Oberpunkts, welcher schließlich in „Ansichten“ auftaucht, eingetragen.

Typ: Welcher Typ soll für die neu definierte Treebox-Ansicht ausgewählt werden? Zur Auswahl stehen die Typen „ProjectsTree“, „ClassesTree“, „LinkTree“ und „FolderTreeBookmark“.

Tipp: Wenn Sie eine Ansicht erstellen möchten, welche sich auf den Dokumententyp bezieht, dann ist der Typ „LinkTree“ auszuwählen. Sollten Sie die Ansicht bevorzugen, die Ihnen aus der Ansicht „Favoriten“ bekannt ist, entscheiden Sie sich für den Typ „FolderTreeBookmark“.

Name: Hier bestimmen Sie den Namen der Ansicht.

Dokumenttyp: Welcher Dokumententyp in der Ansicht dargestellt werden soll, kann über dieses Feld definiert werden.

Tipp: Der Dokumenttyp lässt sich nur festlegen, wenn oben der Typ „LinkTree“ ausgewählt ist.

Bild: Optional können Sie ein Icon für diese Ansicht bestimmen.

Item Anzeige: Die Item Anzeige kann aus unterschiedlichen Maskenfeldern zusammengesetzt werden (z.B. „Dokument. Nr.“ und „Bezeichnung“).

Ergebnislistensuchmaske: Wenn Sie sich in der Ergebnisliste alle Dokumententypen, die mit den selektierten Datensatz verknüpft sind, anzeigen lassen wollen, dann wählen Sie „masterdata“ aus.

Mithilfe der anschließenden Kontrollkästchen werden die folgenden Optionen bestimmt:

  • Soll der Ergebnis-Tab fixiert sein und jedes Mal mit der neuen Suche überschrieben werden oder soll sich für jede Suche ein eigener Tab öffnen?
  • Soll die Anzahl der Unterordner in Klammern angezeigt werden oder nicht?
  • Soll die Suche automatisch ausgelöst werden?

Berechtigungen

Die Rubrik „Berechtigungen“ beschäftigt sich mit der Frage: „Wer darf meine Treebox-Ansichten sehen?“

Per Mausklick können einzelnen Benutzern oder Benutzergruppen die Sichtbarkeit der jeweiligen Treebox-Ansichten zugeteilt und somit gewährt werden. Sollte die Sichtbarkeit der Treebox-Ansichten nicht eingeschränkt werden, ist das Kontrollkästchen „Alle“ zu selektieren.

Die Modellzustände (ab Inventor 2022)

TIPPS + TRICKS erscheint regelmäßig auf cubikom.de/blog. Insofern Sie an weiteren Informationen und Insider-Wissen rund um die Anwendung und Administration Ihrer CAD- und PDM-Produkte interessiert sind, würden wir uns freuen, wenn Sie uns auf LinkedIn folgen. Hier informieren wir Sie regelmäßig zu vielen spannenden Themen rund um die Produktentwicklung und -konstruktion.