Funktionserweiterungen von cubikom

Auch die beste Standardsoftware lässt sich durch sinnvolle branchenspezifische Erweiterungen effizienter einsetzen. Deshalb schauen wir genau auf die Anforderungen unserer Kunden, um häufig nachgefragte Zusatzfunktionen als sinnvoll standardisierte Funktionserweiterungen anzubieten.

Dabei profitieren unsere Kunden im Einsatz der cubikom Tools, neben den günstigen Betriebskosten, von regelmäßiger Softwarepflege sowie flexibler Konfigurationsmöglichkeiten.

Sollten Sie eine benötigte Zusatzfunktionalität vermissen, so sprechen Sie uns gerne jederzeit an. Unter Umständen haben wir diese bereits in der Entwicklung oder sie lässt sich in einem wirtschaftlichen Rahmen als individuelle Softwareentwicklung umsetzen.

Ihr Ansprechpartner:

Dominik Deden cubikom

Dominik Deden
Geschäftsführer

+49 2241 240 89 – 88

cubikom Toolbox Paket I.1 für Inventor

Unsere Inventor-Tools integrieren sich nahtlos als AddIn in Ihre Inventor-Installation und lassen sich sehr umfangreich gemäß Ihrer Anforderungen konfigurieren.

Mindestvoraussetzung für den Betrieb aller Inventor-Tools ist eine funktionsfähige Installation von Autodesk Inventor in einer der folgenden unterstützten Versionen: Autodesk Inventor 2017 – 2020

Das cubikom Toolbox Paket I.1 für Inventor umfasst folgende Funktionserweiterungen:

Die Erweiterung Set Displayname gibt Ihnen die Freiheit selbst zu entscheiden, welche Informationen Sie im Modellbrowser des Inventors anzeigen lassen wollen. Sie kombinieren beliebige iProperty-Werte für den gewünschten Informationstext. Das AddIn ermöglicht die manuelle und vollautomatische Steuerung der Browsernamen beim Speichern und Öffnen Ihrer Inventor-Dateien.

Darüber hinaus stellt es viele weitere nützliche Funktionen zur Verfügung:

  • Automatisierung beim Öffnen und Speichern von Dateien (optional)
  • Flexibel konfigurierbare Namenskonventionen
  • Umbenennen von unterdrückten Komponenten (optional)
  • Individuelle Steuerung der Browsernamen von iParts
  • Browsernamen von iPart Factories zurücksetzen
  • Individuelle Steuerung für die Verarbeitung schreibgeschützter Daten
  • Frei konfigurierbare Ausnahmefälle
  • Automatische Belegung benutzerdefinierter Properties beim Erzeugen von Inhaltscenter-Komponenten (optional)
  • Automatische Übernahme des Modellgewichts in ein beliebiges benutzerdefiniertes iProperty (optional)
cubikom Toolbox Set Displayname
Autodesk Inventor

Die Erweiterung Maintain Drawing unterstützt Sie beim Austausch von Zeichnungsrahmen, Schriftfeldern, Blattformaten, Stilen und iLogic-Regeln. Sie geben eine gültige Vorlagendatei an und entscheiden, welche Zeichnungsressourcen vollautomatisch erneuert und bereinigt werden sollen.

Das Inventor AddIn stellt folgende nützliche Funktionen zur Verfügung:

  • Übernahme neuer Zeichnungsressourcen auf Knopfdruck
  • Bereinigung alter Zeichnungsressourcen auf Knopfdruck
  • Unterstützte Objekte: Zeichnungsrahmen, Schriftfelder, Blattformate, Stile und iLogic-Regeln
  • Dynamische Übernahme von Zeichnungsrahmen pro Blattformat
  • Automatische Backupfunktion (optional)
cubikom Toolbox Maintain Drawing
Autodesk Inventor

Die Erweiterung Print Assistant ergänzt den Inventor bei geöffneter Zeichnung um sechs individuell belegbare Knöpfe mit Ihren Schnelldruck-Optionen. Jeder Knopf ist frei konfigurierbar und merkt sich Ihre Wunschkombination aus “Zieldrucker”, “Zielformat”, “Blattausrichtung”, “Zielmaßstab”, “schwarz-weiß Druck”, “alle Blätter”. Damit Sie jederzeit gezielt auf Ihre gewünschte Schnelldruck-Option zugreifen können, erlaubt die Erweiterung darüber hinaus eine individuelle Benennung Ihrer spezifischen Schnelldruck-Knöpfe.

Sie profitieren von nachfolgenden Funktionen:

  • Sechs frei belegbare Schnelldruck-Optionen
  • Individuelle Konfiguration für “Zieldrucker”, “Zielformat”, “Blattausrichtung”, “Zielmaßstab”, “schwarz-weiß Druck”, “alle Blätter”
  • Individuelle Benennung der Schnelldruck-Knöpfe auf der Oberfläche
cubikom Toolbox Print Assistant
Autodesk Inventor

Die Erweiterung Drawing Watermark ermöglicht Ihnen das bedingte Stempeln Ihrer Inventor-Zeichnungen. Sie kombinieren beliebige Bedingungen nach denen Ihre Zeichnungen individuell gestempelt werden. Das AddIn ermöglicht das manuelle und vollautomatische Aufbringen der Stempel beim Speichern und Öffnen Ihrer Inventor-Zeichnungen.

Darüber hinaus stellt es viele weitere nützliche Funktionen zur Verfügung:

  • Automatisierung beim Öffnen und Speichern von Zeichnungen (optional)
  • Beliebige Vorlagestempel als skizzierte Symbole
  • Dynamische Textersetzung beim Stempeln
  • Flexibel konfigurierbare Bedingungen
  • Bedingtes Löschen von Stempeln (z.B. beim Statuswechsel)
  • Individuelle Positionierung der Stempel
cubikom Toolbox Drawing Watermark
Autodesk Inventor

cubikom Toolbox Paket V.1 für Vault

Unsere Vault-Tools integrieren sich als Client-Erweiterung in Ihre Vault-Installation und lassen sich sehr umfangreich gemäß Ihrer Anforderungen konfigurieren.

Mindestvoraussetzung für den Betrieb aller Vault-Tools ist eine funktionsfähige Installation von Autodesk Vault in einer der folgenden unterstützten Versionen: Autodesk Vault Workgroup 2017 – 2020 und Autodesk Vault Professional 2017 – 2020.

Das cubikom Toolbox Paket V.1 für Vault umfasst folgende Funktionserweiterungen:

Die Erweiterung Set Properties On Status Change unterstützt Sie bei der automatischen oder angeforderten Erfassung von Eigenschaftswerten im Rahmen beliebiger Statusübergänge. Erfassen Sie z.B. vollintegriert Prüfer, Prüfdatum bei Freigabe oder Änderungsgrund bei Erstellung einer Revision.

Die Vault Erweiterung stellt folgende nützliche Funktionen zur Verfügung:

  • Abonnieren Sie beliebig viele Statusübergänge
  • Initialisieren Sie Eigenschaftswerte bei Statusübergang
  • Belegen Sie Eigenschaften automatisch mit Usernamen oder aktuellem Datum
  • Fordern Sie den Anwender zur Eingabe spezifischer Eigenschaftswerte bei Statusübergang auf
  • Flexibel konfigurierbare Namenskonventionen bei Eingabeaufforderung
  • Definieren Sie Pflichteingaben, ohne die der Statusübergang nicht durchgeführt werden darf
  • Aktualisieren Sie Dateieigenschaften bei Statusübergang
  • Ausführung der Operation mit Background-User (optional)
cubikom Toolbox Set Properties On Status Change
Autodesk Vault

Die Erweiterung Publish PDF Local ermöglicht dem Anwender eine direkte Erzeugung und automatisierte Ablage von PDF-Neutralformaten aus dem Dokumentenkontext des Vault Explorers. Die Erzeugung der PDF-Dateien erfolgt im Hintergrund und kann wahlweise vollautomatisch oder unter Angabe des Zielverzeichnisses im Vault oder im Dateisystem abgelegt werden.

Darüber hinaus stellt es viele weitere nützliche Funktionen zur Verfügung:

  • Automatisierte PDF-Erzeugung
  • Ablage im Vault oder im Dateisystem
  • Sie benötigen keinen Job-Prozessor
  • Flexibel konfigurierbare Namenskonventionen
  • Flexibel konfigurierbare Ablagestruktur
  • Automatische Verknüpfung zum Trägerdokument (optional)
  • Erstellung als Visualisationsanhang (optional)
  • Versteckte Ablage in Vault
  • Unterstützt: Microsoft Word, Microsoft Excel sowie Autodesk Inventor
cubikom Toolbox Publish PDF Local
Autodesk Vault

Die Erweiterung PowerShell On Status Change ermöglicht Ihnen die integrierte Ausführung Ihrer PowerShell Funktionsskripte im Rahmen beliebiger Statusübergänge.

Die Vault Erweiterung stellt folgende nützliche Funktionen zur Verfügung:

  • Abonnieren Sie beliebig viele Statusübergänge
  • Stellen Sie Ihre eigenen Funktionen über PowerShell Skripte bereit und führen Sie diese im Rahmen der abonnierten Statusübergänge aus
  • Übergabe kontextbezogener Laufzeitvariablen in den PS Runspace
  • Synchrone oder asynchrone Ausführung möglich
cubikom Toolbox PowerShell On Status Change
Autodesk Vault

Die Erweiterung Move To RecycleBin ergänzt den Vault-Explorer um eine Papierkorb-Funktionalität. Ordner und/oder Dateien, welche durch den Anwender über die Funktionalität “in Papierkorb” entfernt werden, sind nicht gleich endgültig gelöscht. Sie können bei Bedarf aus dem Papierkorb wiederhergestellt werden oder zu einem beliebigen Zeitpunkt durch berechtigte Anwender endgültig gelöscht werden.

Funktionen im Überblick:

  • Erweiterung um die Dateioperation “in Papierkorb”
  • Individuelle Steuerung der Sichtbarkeit des Papierkorbs
  • Erhalt der Integrität von Strukturdaten (optional)
  • Ordner und Dateien können im Papierkorb abgelegt werden
  • Wiederherstellung der Dateien aus dem Papierkorb
  • Ausführung der Operation mit Background-User
Move To RecycleBin - Papierkorb für Vault-Explorer
Autodesk Vault

Die Erweiterung Extended Item Promotion ergänzt die Vault-Funktion “Artikel zuweisen/aktualisieren” um Optionen zur einmaligen Übertragung von Dokumenteninformationen nach syntaktischer Regeln sowie regelbasierender Steuerung der Anlageberechtigung.
Statt Eigenschaftswerte von Artikeln über das integrierte Property-Mapping dauerhaft mit dem primär verknüpften Dokument zu verheiraten, erlaubt die Erweiterung eine einmalige initiale Belegung von Artikeleigenschaften aus der verknüpften Datei. Darüber hinaus kann der zu übertragene Wert bei Artikelerzeugung über feste syntaktische Regeln (RegEx) individuell manipuliert werden. Beispiele hierfür sind das begrenzen auf eine spezifische Anzahl an Zeichen sowie das wegschneiden oder ersetzen beliebiger Teilwerte.
Die regelbasierende Steuerung der Artikelanlage versetzt sie zusätzlich in die Lage, die Anlage von Artikeldatensätzen zu spezifischen Dateien zu unterbinden. So können zum Beispiel spezische Nummernkreise von einer Artikelerzeugung ausgeschlossen werden.

Funktionen im Überblick:

  • Definition beliebig vieler Dokumenteneigenschaften zur einmaligen Übertragung an den Artikel bei Erzeugung über “Artikel zuweisen/aktualisieren”
  • Steuerung der zu übertragenden Werte über syntaktischer Regeln (RegEx)
  • Definition beliebig vieler Regeln zur fallweisen Steuerung der Berechtigung zur Anlage des Artikels über “Artikel zuweisen/aktualisieren”
  • Ausgabe benutzerdefinierter Hinweise in nicht anlageberechtigten Fällen
cubikom Toolbox Extended Item Promotion
Autodesk Vault

cubikom Toolbox Paket VJ.1 für Vault Jobprozessor

Unsere Erweiterungs-Jobs für den Vault Jobserver integrieren sich als Jobprozessor-Erweiterung in Ihre Vault-Clientinstallation und lassen sich sehr umfangreich gemäß Ihrer Anforderungen konfigurieren.

Mindestvoraussetzung für den Betrieb aller Vault Jobprozessor-Erweiterungen ist eine funktionsfähige Installation von Autodesk Vault in einer der folgenden unterstützten Versionen: Autodesk Vault Workgroup 2017 – 2020 und Autodesk Vault Professional 2017 – 2020

Lassen Sie die Erstellung benötigter PDF-Neutralformate automatisiert durch den in Vault integrierten Jobprozessor durchführen. Dies entlastet die Inventor-Arbeitsplätze und lässt sich flexibel in den Dokumenten-Workflow integrieren.

Funktionen im Überblick:

  • Flexibel konfigurierbare Dateinamen
  • Flexibel konfigurierbare Ablagestrukturen
  • Dateiablage in Vault und/oder auf dem Dateisystem
  • Ablage in Vault als Visualisierungs-Anhang (optional)
  • Automatische Zuweisung einer spezifischen Vault Dateikategorie
  • Erzeugung weiterer Jobs bei Erfolg (optional)
cubikom Vault Neutralformat-Jobs

Lassen Sie die Erstellung benötigter Rastergrafiken im JPG-, PNG- oder BMP-Format automatisiert durch den in Vault integrierten Jobprozessor durchführen. Dies entlastet die Inventor-Arbeitsplätze und lässt sich flexibel in den Dokumenten-Workflow integrieren.

Funktionen im Überblick:

  • Inventor: Konfigurierbare Auflösung, Modellausrichtung und Hintergrundfarben
  • Sonstige Dateitypen: Speichern des Vault-Vorschaubildes in eine Rastergrafik
  • Flexibel konfigurierbare Dateinamen
  • Flexibel konfigurierbare Ablagestrukturen
  • Dateiablage in Vault und/oder auf dem Dateisystem
  • Ablage in Vault als Visualisierungs-Anhang (optional)
  • Automatische Zuweisung einer spezifischen Vault Dateikategorie
  • Erzeugung weiterer Jobs bei Erfolg (optional)
cubikom Vault Neutralformat-Jobs

Lassen Sie die Erstellung benötigter STEP-Neutralformate automatisiert durch den in Vault integrierten Jobprozessor durchführen. Dies entlastet die Inventor-Arbeitsplätze und lässt sich flexibel in den Dokumenten-Workflow integrieren.

Funktionen im Überblick:

  • Flexibel konfigurierbare Dateinamen
  • Flexibel konfigurierbare Ablagestrukturen
  • Dateiablage in Vault und/oder auf dem Dateisystem
  • Ablage in Vault als Visualisierungs-Anhang (optional)
  • Automatische Zuweisung einer spezifischen Vault Dateikategorie
  • Erzeugung weiterer Jobs bei Erfolg (optional)
cubikom Vault Neutralformat-Jobs

Lassen Sie die Erstellung benötigter DXF-Neutralformate automatisiert durch den in Vault integrierten Jobprozessor durchführen. Dies entlastet die Inventor-Arbeitsplätze und lässt sich flexibel in den Dokumenten-Workflow integrieren.

Diese Jobprozessor-Erweiterung stellt folgende nützliche Funktionen zur Verfügung:

  • Flexibel konfigurierbare Dateinamen
  • Flexibel konfigurierbare Ablagestrukturen
  • Dateiablage in Vault und/oder auf dem Dateisystem
  • Ablage in Vault als Visualisierungs-Anhang (optional)
  • Automatische Zuweisung einer spezifischen Vault Dateikategorie
  • Erzeugung weiterer Jobs bei Erfolg (optional)
  • Neutralformaterstellung nur für Blechabwicklungen (optional)
cubikom Vault Neutralformat-Jobs

Die Erweiterung Job Creation Extension ermöglicht die individuelle, kontextbezogene Anlage von Aufgaben für Vault Jobprozessor aus dem Dokumentenkontext des Vault Explorers.

Funktionen im Überblick:

  • Beliebig viele Jobs in das Kontextmenü des Vault-Explorers einbinden
  • Freie Konfiguration der Einträge im Kontextmenü
  • Beliebige Vorgabe für die Priorität mit der die Jobs verarbeitet werden sollen
Vault Job auslösen
Autodesk Vault

cubikom Toolbox Paket VJ.2 für Vault Jobprozessor

Unsere Erweiterungs-Jobs für den Vault Jobserver integrieren sich als Jobprozessor-Erweiterung in Ihre Vault-Clientinstallation und lassen sich sehr umfangreich gemäß Ihrer Anforderungen konfigurieren.

Mindestvoraussetzung für den Betrieb aller Vault Jobprozessor-Erweiterungen ist eine funktionsfähige Installation von Autodesk Vault in einer der folgenden unterstützten Versionen: Autodesk Vault Workgroup 2017 – 2020 und Autodesk Vault Professional 2017 – 2020

Integrierte Ausführung Ihrer iLogic Regeln durch den in Vault integrierten Jobprozessor. Stellen Sie Ihre eigenen Funktionen über iLogic Regeln bereit und führen Sie diese über den Vault Jobprozessor aus. Benötigt eine lauffähige Installation des Autodesk-Inventors.

Funktionen im Überblick:

  • Ausführung beliebiger Funktionen über iLogic Regeln
  • Aufruf externer und interner iLogic Regeln
  • Erzeugung weiterer Jobs bei Erfolg (optional)
cubikom Vault Call iLogic Rule Job

Integrierte Ausführung Ihrer PowerShell Funktionsskripts durch den in Vault integrierten Jobprozessor. Stellen Sie Ihre eigenen Funktionen über PowerShell Skripte bereit und führen Sie diese über den Vault Jobprozessor aus.

Funktionen im Überblick:

  • Ausführung beliebiger Funktionen über PowerShell Skripte
  • Übergabe kontextbezogener Laufzeitvariablen in den PS Runspace
  • Synchrone oder asynchrone Ausführung möglich
  • Erzeugung weiterer Jobs bei Erfolg (optional)
cubikom Vault Call PowerShell Job

Die Erweiterung Job Creation Extension ermöglicht die individuelle, kontextbezogene Anlage von Aufgaben für Vault Jobprozessor aus dem Dokumentenkontext des Vault Explorers

Funktionen im Überblick:

  • Beliebig viele Jobs in das Kontextmenü des Vault-Explorers einbinden
  • Freie Konfiguration der Einträge im Kontextmenü
  • Beliebige Vorgabe für die Priorität mit der die Jobs verarbeitet werden sollen
Vault Job auslösen
Autodesk Vault

Anwenderberichte zu unseren Kundenprojekten

In nur drei Monaten erfolgreich umgesattelt

„Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab!“

Diese Indianerweisheit kann einem in den Sinn kommen, wenn man feststellt, dass die bisherige Software nicht den gestiegenen Anforderungen genügt und mehr Probleme schafft, als sie löst.

Bei Strunk waren das Programme für die Konstruktion und die Konstruktionsdatenverwaltung. Viele Jahre taten PTC Creo und PTC Windchill bei dem mittelständischen Maschinenbauunternehmen ihren Job, doch Ende 2016 entschloss man sich umzusatteln.

Strunk Logo
mehr erfahren

Step by step PDM-Einführung exakt nach Kundenwunsch

Die 16 Konstrukteure am Standort Neunkirchen-Seelscheid wissen: Man muss beide Komponenten beherrschen – Tauchmotor und Pumpe. Aus diesem Grund werden auch die Motoren am Standort selber entwickelt und gefertigt.

Und so verwaltet die HOMA Pumpenfabrik derzeit rund 55.000 Dokumente in ihrem Produktdatenmanagement-System (PDM). Die Spanne reicht von AutoCAD- und Inventor-Dokumenten, über Office Dokumente, technische Unterlagen, PDF-Dateien bis hin zu spezifischen Berechnungen spezieller Software für die Motorauslegung.

HOMA Logo
mehr erfahren